Wandertag zugunsten der AWO

                am 26. Oktober 2014       

 

 

 

 

 

 

 

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

                          Achtung!

          Start bis 13.00 Uhr

                 für die  

          6 + 10 km Strecken 

 

 

 

 

 

 

 

Dazu laden wir alle Volkssportfrreunde ganz herzlich ein.

 

 

 

 

 

 

Die Wanderwarte bei der Planung der Strecken 

 

 

 

 

 

                  Blick auf Deuz 

 

 6 km Strecke 

 

 

 10 km Strecke

 

 

 16 km Strecke 

 

 

             Tischdeko aus Südtirol   


1  


 

      Für die stärksten Gruppen gab es eine Urkunde

 

 

 

 

 

66 Personen WF Unglinghausen

57 Personen Giebelwälder WF Niederndorf

48 Personen WF Siegen

36 Personen Qualmende Socken Hünsborn

35 Personen WF Mönchengladbach

30 Personen BSW Kreuztal

27 Personen Siegperle Kirchen

27 Personen WF Banfetal

25 Personen ATG Alchen

23 Personen Hui Wäller Bad Marienberg

21 Personen Wandergesellen Alt-Hürth 

 

 

Wir danken allen Wanderfreunden die uns zu dieser Veranstaltung besucht haben.

 

Der Erlös kommt der  AWo Behindertenwerkstatt in Netphen-Deuz zugute. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

 

 

 

 

Aktuelles zum Thema Nachrichten

"Kicker": Mathenia verlängert Vertrag beim 1. FC Nürnberg

Unwetter im Newsblog: Straßen in Kassel überflutet

Einweg-Becher vermeiden: Bundesweites Pfandsystem für Kaffeebecher gefordert

Polizei-Gewerkschaft: Reformvorschläge prüfen

Die Berliner Gewerkschaft der Polizei hat gefordert, verstärkt über die Reform der Behörde zu diskutieren. Die Vorschläge des SPD-Innenexperten Tom Schreiber sollten von den Verantwortlichen genau angeschaut werden, teilte der Sprecher der Gewerkschaft am Dienstag auf Facebook mit. Er bringe eine Vi

US-Senator Graham fordert "überwältigenden" Angriff auf Iran

Neuseeland: Experten untersuchen Bergwerk – fast neun Jahre nach Unglück

Sherpa bricht schon wieder eigenen Everest-Rekord

Bombendrohung an Münchner Förderschule

Wegen einer Bombendrohung auf dem Gelände einer Förderschule in München ist die Polizei im Einsatz. Ein Unbekannter habe einem Angestellten der Rupert-Egenberger-Schule am Dienstagmorgen gesagt, dass auf dem Gelände eine Bombe sei, sagte ein Sprecher der Polizei. Unter anderem mit Hunden suchten die